Günter Zorn zum 11.März 2011, N°67DE


Günter vor dem Kamiza im Honbu Dojo.

Günter, du schriebst, wir veröffentlichten dieses auch bereits auf unserer Webseite, dass nun die Nachbeben die Nerven angreifen. Wahrscheinlich werden die auf Grund des Bebens, vom 11. März latenten Ängste verstärkt hervor gerufen?

Ich glaube nicht, dass Menschen die hier leben latent Angst vor Erdbeben haben, dafür gibt es einfach zu viele. Der Unterschied ist, dass das Beben am 11.3. von bisher unbekannter Stärke 9.0 war und die Nachbeben entsprechend auch alles Bisherige übertreffen, was wir persönlich in 20 Jahren Japan erlebt haben. Es gibt jetzt auch einen Effekt, dass man nicht sicher ist, ob es ein Erdbeben gab, weil wohl der Gleichgewichtssinn etwas durchgerüttelt wurde und noch täglich wird. Es fühlt sich ein bisschen wie seekrank an.
Bei mir persönlich und ich kann da nicht für andere sprechen, ist es auch jedes Mal mehr ein Gefühl von Ärger statt Angst, wenn es wieder bebt, warum es nicht endlich mal aufhört. Aber es gibt nun mal keinen Schalter dafür.

Gestern Morgen rappelte es ordentlich just beim Training im Hombu und auch da sah man mal wieder die sprichwörtliche Gelassenheit der Japaner und der Ausländer, die ja meistens schon lange da sind. Das beruhigt dann auch die anderen und es gibt keine Panik. Kobayashi shihan unterbrach kurz das Training, bis das Beben vorbei war und dann ging es weiter. Es bebt sowieso, wenn man jemand mit Schwung auf die Matte befördert, obwohl die Fenster dabei nicht rappeln und das Gebäude schwankt.

Apropos Gelassenheit, die war übrigens ganz besonders am 11.3. zu bemerken. Ich stand gerade mit einem Bekannten auf der Straße, als sich plötzlich der Boden unter mir seitlich wegbewegte und ich fast die Balance verlor. Dann sah ich, dass die hohen Gebäude um mich herum alle stark schwankten. Aber während der ganzen Zeit blieben die Menschen, die sicher genauso überrascht waren wie ich, sehr gefasst. Sie begaben sich an sichere Stellen und die Autos auf der Straße hielten an. Keine Panik, kein Geschrei, kein wildes Weglaufen.

© Copyright 1995-2019, Association Aïkido Journal Aïki-Dojo, Association loi 1901