Die nächsten Seminare
14/06-16/06CHAUMONT
LEO TAMAKI
15/06-16/06BUSSY ST GEORGES
Alain Peyrache
15/06-16/06Massa ( Italy )
Michel Erb
15/06-16/06RIXHEIM (Mulhouse)-68
WALTZ Arnaud 7ème Dan
15/06-16/06Frankfurt am Main
Nebi Vural
15/06-16/06INGRE
jacques MUGURUZA
20/06-27/06Rovinj / Kroatien
Otome André
22/06-23/06Frankfurt am Main
Zenon Kokowski, 6. dan
Tragen Sie Ihre Seminare ein!

… on the road again

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir kommen bald wieder, spätestens am 17. Juni '19.

Ihre Bestellungen nehmen wir aber auch in dieser Zeit

entgegen – sie werden am 18. Juni '19 ausgeliefert …

L'équipe de l'AJ

8. Juni 2019
Edition 99DE

Edition 99DE

31. Mai 2019
Aikido Journal
24. Mai 2019

Aikidō Seminare

Sie können noch bis zum 25. Mai Ihre Aikidō-Seminare auf unserer Webseite eintragen, damit diese in der Juni-Edition veröffentlicht werden können.

14. Mai 2019

Fünfzigster Todestag von Ōsensei M. Ueshiba

21. April 2019
Aikido Journal
03.04.2019

 

Aus gesundheitlichen Gründen bleibt unser Büro bis zum 1. April geschlossen.

Ihre Bestellungen nehmen wir aber auch in dieser Zeit

entgegen – sie werden am 2. April '19 ausgeliefert …

L'équipe de l'AJ

5. März 2019

Aus einer gut informierten Quelle erfahren wir, dass in Bezug auf …

… was die FFAB betrifft, es nichts Neues gibt.

In Frankreich nehmen die Mitgliederzahlen bei den beiden großen Verbänden (FFAAA & FFAB) weiter ab.

Man streicht Personal und kürzt die Lehrgänge der »Führungskräfte« (der höher Graduierten).

Die Kurse wurden annuliert und die Schulungen werden von einem einzigen ENC (école national). statt von zwei durchgeführt. Die ATRs (regionale technische Animatoren) werden gebeten, die CEN zu unterstützen, aber mit dem Unterschied, dass diese ATRs nicht bezahlt werden, aber trotzdem die Arbeit verrichten!

Auf der Ebene der FFAAA (der Verband um Christian Tissier) scheint es dasselbe zu sein. Ihr Präsident will die »Schichten ihrer Techniker« reduzieren, aber die letzteren sind nicht einverstanden – wen wundert es.

 

Nächste Woche findet das CSDGE-Treffen am 12. März in Paris statt. Die FFAB hat wieder den Antrag für die Graduireúng zum 8. Dan gestellt! [da ist jemand, der an der Zahl »8. Dan« sehr interessiert ist]. Wird die FFAAA das akzeptieren? Das werden wir sehen.

 

Das ist es also etwas Neues für die Nachrichten, die auf einen Mentalitätswechsel im französischen Sport hinweisen. Tatsächlich ziehen es die Menschen vor, miteinander Sport zu treiben, ohne einen Verband an zugehören. Auf französischer Ebene gibt es 300.000 Verbände; 160.000 sind einem Verband beigetreten und 140.000 sind keinem Verband angeschlossen. Dieser Prozentsatz steigt weiter an, so dass das Departement aus Angst, dass es mehr Verbände außerhalb des Verbandes geben wird als Verbände in einem Verband!

 

Dann, in der Rangliste der von den Menschen durchgeführten Disziplinen, sind die Kampfkünste die letzten und das Aikido die letzten der Kampfkünste.

7. März 2019
Aikido Journal
25. Februar 2019

Japans Winter endet

Setsubun wird am Sonntag gefeiert, um den letzten Tag des Winters nach dem japanischen Mondkalender zu feiern. Seit Jahrhunderten feiern die Menschen, indem sie Oni (böse Geister) aus ihren Häusern verbannen, indem sie geröstete Sojabohnen aus ihren Haustüren werfen. Oft verkleidet sich ein Familienmitglied als die bedrohliche Oni und stellt damit ein Ziel für das Bohnenfutter dar. Viele werden auch eine spezielle ehomaki Sushi-Rolle essen, gefüllt mit sieben Zutaten, um die sieben Götter des Glücks zu feiern. Diese muss schweigend gegessen werden, während man der »glücklichen Richtung« zugewandt ist, die von der alten Kosmologie bestimmt wird: Die diesjährige ist Ost-Nord-Ost. Unvermeidlich ist das Festival kommerzialisiert worden, mit Geschäften, die Kostüme und vorgefertigte Snacks anbieten, die von Werbetreibenden, für ihre Marketingkampagnen genutzt werden. Themenveranstaltungen finden auch bis in die frühen Morgenstunden in großstädtischen Nachtclubs statt. Aber Setsubun ist kein Nationalfeiertag; eine schnelle Rückkehr zur Arbeit winkt mit trüben Augen, aber hoffentlich mit etwas Glück im Schlepptau.

2. Februar 2019
Seite 1 von 13
 
© Copyright 1995-2019, Association Aïkido Journal Aïki-Dojo, Association loi 1901